nutella b-ready im Geschmackstest

Keine Kommentare

Wahrscheinlich habt ihr auch schon irgendwo die – zumindest in Deutschland – neuen „Riegel“ namens b-ready von nutella gesehen. Nachdem mich bislang der hohe Preis von fast drei Euro für 6 Kekse von einer Verkostung abgehalten hat, habe ich nun beim aktuellen Angebot von Real zugeschlagen und für 1,59€ den Selbstversuch gewagt. Bei nutella ist es wie bei Cola, entweder man liebt oder hasst es. Es gibt viele sachliche Gründe dagegen, aber eben auch unsachliche dafür 😉 Und wer nicht gerad Gegenbeispielsortierer ist und auf Nusspli und Pepsi steht um sein Anderssein auszudrücken, der dürfte grundsätzlich mal interessiert sein was sich nutella da hat einfallen lassen. Die Ernüchterung stellte sich allerdings schnell ein, denn nach dem öffnen des ersten einzeln verpackten Riegels kam ein stumpfes Objekt zum Vorschein, in dem sich – wie sich nach dem ersten Biss herausstellte – eine Portion nutella und Nuss oder Mandelstückchen befand. Die äussere Hülle erinnerte mich an Hostien oder die billigen Eishörnchen. Pappig, geschmacklos, stumpf, laaangweilig. Da kann man besser nutella mit dem Löffel essen und sich die Füllmasse (Hülle) a la Bauschaum sparen. Schade, da hatte ich mir mehr erwartet… Check it out (oder auch nicht)!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s