Piaggio Quartz – läuft wie ein Uhrwerk :-D

Keine Kommentare

Seit ich mit 17 Jahren das Erstemal auf einer Vespa gesessen habe – damals hatte ich noch keinen Führerschein und durfte nur auf Privatgelände mal vorsichtig eine Runde (am Gasgriff) drehen – hat mich die Liebe zur Wespe gepackt. Leider fehlte dann viele Jahre entweder Zeit oder Geld, so dass ich erst mit nun 40 Jahren stolzer Besitzer eines eigenen Piaggio Rollers – um genau zu sein des unverwüstlichen Modells Quartz (50ccm, Automatik) – geworden bin. Seit Baujahr 1995 in Erstbesitz und Garagenfahrzeug war er zwischenzeitlich über 15 Jahre stillgelegt und wurde 2016 dann fachmännisch Instand gesetzt. Neue Schläuche, Reifen, Batterie etc. sowie akkustische Blinker wurden eingebaut. So sind noch keine 10.000km auf dem Tacho und bis auf normale Gebrauchsspuren alles top in Schuß. Der wassergekühlte 2-Taktmotor schnurrt wie ein Kätzchen und läuft ohne Tuning seine 65km/h. Ob per Kick oder E-Starter, der Hobel springt sofort an und im Helmfach ist genug Platz für kleine Einkäufe oder die Faltgarage wenn man unterwegs ist, ansonsten eben für Helm & Co. Vorne gibt’s noch ein „Handschuhfach“ und der große Fussraum ohne störenden Mittelkanal lässt ein entspanntes dahinrollern zu. Theoretisch zu zweit fahrbar, sowie mit diversem Zubehör – von Koffer bis Frontscheibe – erweiterbar, mag ich es lieber puristisch und naked… daher Jet Helm statt Integralhelm auf und los geht’s die Freiheit genießen und den Fahrtwind um die Nase wehen lassen. A dream come true. Herrlich. Amen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s