Finn Crisp Snacks im Geschmackstest

Keine Kommentare

Kennt ihr die Finn Crisp Cracker? Das dünne längliche Finn Crisp Original Roggenvollkornknäcke ist mein absolutes Lieblingsknäcke und oft Keks- oder Knabberersatz. Nun habe ich mal die dreieckigen Varianten gekostet welche es in verschiedenen Geschmacksrichtungen gibt, von Tomate/Rosmarin über Knoblauch/Kräuter bis Saatenmix/Meersalz. Reich an Ballaststoffen mit 19g/100 und ohne Zusatzstoffe oder künstliche Aromen. Hergestellt aus rein natürlichen Zutaten und reinem Vollkorn-Roggenmehl hauchdünn gebacken. Geschmacklich und Sensorisch hervorragend kreiert gibt es von mir eine Probierempfehlung auch wenn mein Favorit weiterhin das Finn Crisp Knäcke Original bleibt. Zitieren möchte ich kurz die Finn Crisp History: „Skandinavien weist eine lange Tradition auf, wenn es um Knäckebrot geht. Die Geschichte von Finn Crisp geht bis ins Jahr 1904 zurück. Im westlichen Teil Finnlands war es damals üblich, nur zwei Mal im Jahr Brot zu backen: im Herbst und im Frühling. Also musste das Brot einfach zu lagern und über Monate hinweg schmackhaft bleiben. Das knusprige und reichhaltige Knäckebrot von Finn Crisp ist die Hommage an diese Tradition – und noch heute immer ein Genuss.“ Released erstmals 1952 zu den Olympischen Spielen im finnischen Helsinki mit Werk in Vaasa.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s