Coast Hightide No.04 (Klapprad / Faltrad)

Es war wieder einer dieser Tage bei Sonnenschein und Kopfkino, welches dazu führte mich mit dem Thema Klapprad bzw. Faltrad zu beschäftigen. Faszinierend und praktisch fand ich diese immer schon, allerdings waren meine bisherigen Erfahrungen damit eher weniger gut. Zu kompliziert, zu instabil, zu teuer.

Nun, nachdem ich an besagtem Strohwitwer-Tag dachte wie schön es wäre nun mit dem Auto an den nächste See oder Fluß zu fahren und dort ein wenig beim radeln die Seele baumeln zu lassen, begann ich mit meiner akribischen Recherche in den Weiten des Datenmeeres.

Als notorischem Preis-/Leistungs Verfechter gestaltete sich dies garnicht so einfach, da es – vielleicht bedingt durch Corona und Ferienzeit – nur eine sehr begrenzte Auswahl an verfügbaren Modellen in den einschlägigen Online-Händlern (mit Filialanschluß) gab und zudem mir kaum etwas von der Optik her gefiel. Es sollte möglichst leicht sein, solide Technik, einfache Faltmechanik, robuste Bauweise, kein Schnick-Schnack, max 500€.

Hängen blieb ich bei Bike & Outdoor Company, gegründet 1999 in Hamburg mit inzwischen 36 Filialen bundesweit, so auch in meiner Nähe. Diese boten ein Klapprad der Marke Coast an, welches mir optisch, sowie von den techn. Daten (Alu, 13kg, Freilauf, 8G Shimano, V-Breaks, Selle Royal Sattel, Ständer, Tektro Bremshebel mit integrierter Glocke etc.) zusagte und auch der Preis passte. Faltmaß 68x78x34. Eine passende Tasche hat BOC für 29€ im Sortiment.

Gesagt, getan. Mit Newsletteranmeldung nochmal 10€ Rabatt und online bestellt, da bei mir in der Filiale nicht vorrätig. Keine paar Tage später rief mich die freundliche Dame der Spedition an und teilte mir die Zustellung am nächsten Werktag mit. Gespannt wartete ich also auf Schenker Logistik und erhielt mein Paket im avisierten Zeitfenster.

Ausgepackt, aufgebaut, eingestellt und am nächsten Tag war es soweit, ab ins Auto und an den Rhein. Die erste Testfahrt war toll. Bis auf ein paar kleinere Makel war ich echt begeistert. Und die Begeisterung steigerte sich noch weiter nachdem ich mit dem Rad zu meiner nächsten Filiale fuhr um diese zu Bitten einmal vor allem über die Schaltung zu gucken, da mir bei der Probefahrt ein unsauberer Gangwechsel aufgefallen war, sowie ein durchrutschender erster Gang bei starker Belastung (Bergauffahrt). Das Personal hat sich dem sofort angenommen und war überaus zuvorkommend und serviceorientiert. Das erlebt man wirklich selten in dieser Form heutzutage. Großes Lob!

Ich ließ mein Rad bis zum nächsten Tag dort und erhielt es komplett durchgecheckt, eingestellt und überholt zurück. Eine SMS sagte mir als es wieder abholbereit war und es wartete bereits am Werkstatt-Tor auf mich. Das Kettenblatt war krumm und daher liefen die Gänge nicht rund. Man entschuldige sich vielmals. Als ich mehr oder weniger im Gehen noch nach den Griffen fragte, welche mir etwas zu „griffig“ waren, bot man mir kurzerhand an auf Kulanz/Reklamation andere Griffe meiner Wahl aus dem hauseigenen Sortiment (CFP) zu montieren. Mega.

Ich bin so dermaßen zufrieden, mit dem Rad ebenso wie der Filiale und der mir entgegengebrachten Wertschätzung der Mitarbeiter als Kunde und Käufer, dass ich sicher wiederkomme und natürlich auch weiterempfehle: www.boc24.de !!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s