Kategorie: Film & TV

Amazon fire tv stick 4K

Heute konnte ich den neuen Amazon Fire TV Stick 4K ausprobieren und bin begeistert. Garnicht mal wegen der Ultra-HD/4K Unterstützung oder dem schnelleren Quad-Core Prozessor und besseren 802.11AC Wlan Modul, nein, auch nicht nur wegen der HDR Funktion oder Dolby Vision Atmos Sound-Support. Nein, mein größtes Plus ist die neue Fernbedienung, welche nun On/Off und Lauter/Leiser Tasten hat und man damit den TV bedienen kann, so dass man nicht mehr zwei Fernbedienungen braucht. Juchhuuu. Natürlich sind die zuvor genannten verbesserten inneren Werte aber auch nicht zu unterschätzen 😉 Check it out!

Klick auf’s Bild führt zum Amazon-Affiliate-Beispielprodukt.

PS4 TV&Video Streaming Angebot im Test

Nachdem ich die Playstation 4 von meinem Sohn in der Obhut habe konnte ich mir nun selbst ein Bild von der beliebtesten Spielekonsole im Markt machen. Das Setup war etwas mühsam dank vieler Pflicht-Accounts und unzähliger Settings die – sofern einem Privatsphäre nicht eh gänzlich egal ist – wohlbedacht gesetzt werden sollten. Die PS+ Mitgliedschaft habe ich stoisch abgelehnt, aber z.B. an einem EA Account nach dem Start von Fifa kam ich nicht vorbei. Letztendlich blieb ich in der Sektion TV&Video hängen, unter der ich Apps von Sky Ticket über Amazon Video bis DAZN vorfinden konnte. Kurz gesagt, mit der PS4 wird mein TV zum Smart TV und vereint dabei den Amazon Fire TV Stick, die Sky TV Box und Chromecast. Zudem ist die Bedienung einfacher und die Streamingqualität insbesondere beim Fire TV Stick -> DAZN deutlich besser via PS4. Ob dass an einem besseren WLAN Modul, dem CPU oder der Auflösung liegt weiß ich nicht. Letztendlich bin ich aber begeistert nur noch eine Hardware zu benötigen um meine Lieblingsapps am TV zu nutzen und bei Bedarf auch noch damit ein paar Spiele zocken zu können. Happy daddy 🙂

Sky Ticket und Sky TV Box

Als Sportliebhaber kam ich nicht umher das Angebot von Sky auszuprobieren, nämlich die HDMI Sky TV Box inkl. einem Freimonat Sky Ticket Supersport für kleine 19,90 Euro bei real,-. Der erste Eindruck nach dem öffnen der Verpackung ist sehr positiv. Neben der kleinen Box die neben Strom und HDMI auch einen LAN Anschluss hat oder natürlich per WiFi funkt ist eine Fernbedienung, Batterien, Netzteil und ein HDMI Kabel enthalten. Zudem eine Kurzanleitung und der Gutschein für den Freimonat. Alles wirkt wertig und durchdacht. Für den Preis bekommt man anderswo gerad mal ein Single HDMI Kabel. Die Installation funktionierte recht einfach, lediglich die Verzögerung und geringe Reichweite der Fernbedienung im Gegensatz zum kürzlich getesteten Fire TV Stick von Amazon fiel negativ auf. Nach dem SW Update soll man sich einloggen was bedeutet man muß erst die Registrierung bei Sky durchführen und einen Account anlegen. Dies dauert ein wenig bis alle Emails da sind und die UX ist teils holprig zwischen Mobil Site und klassischer Web View. Nach 15min war dann aber die Kundennummer und temporäre PIN im Postfach so dass ich die Box starten konnte. Vieles kommt einem von FireTV, Chromecast etc. bekannt vor. Im App Menü kann man neben Sky weitere Mediatheken von ARD bis YouTube hinzufügen. Die Box beherrscht (nur) 720p und 1080p Auflösung. Natürlich hängt die Bildqualität aber auch von der Stabilität und Bandbreite der Internetverbindung sowie der Qualität des Zuspielers ab. Auch ist die Sky Programmführung mitunter etwas konfus und last but not least wird man dann per Kleingedrucktem über den Tisch gezogen, denn die vielbeworbene „mtl. kündbar“ Option wird eingeschränkt auf „mit Ablauf des ersten vollen Kalendermonats“, was bedeutet man muss also mindestens einen Monat zuzahlen, was mit 29,99€ kein Schnapper ist. Erst Recht wenn man es nicht nutzt bzw. nur mal ausprobieren möchte. Von mir also nur eine eingeschränkte Kaufempfehlung, aber wie immer gilt: Check it (selber) out!

Youtube Kids jetzt auch in Deutschland gestartet! Erster Testbericht.

Gestern ist Youtube Kids im Google und Apple App Store gelauncht worden. Es ist die seit 2015 in US gestartete Initiative Youtube kindgerecht abzusichern mit Fokus auf drei Gruppen, nämlich Vorschulalter, Schulalter sowie alle Kinder. Bei der Ersteinrichtung werden Eltern über die Grundsätze informiert, z.B. dass Youtube nicht die Videos inhaltlich prüft und somit dafür keine Gewähr übernimmt. Nach Auswahl der Altersgruppe und festlegen einer Elternpin kann man verschiede Einstellungen vornehmen wie etwa nervige InApp-Töne aus oder Suchfunktion für die Kids ein/ausblenden. Auch eine Timerfunktion zur Nutzungsbegrenzung ist zu setzen, allerdings anscheinend bei jeder Nutzung manuell zu starten wie es ausieht. Eine Sprachauswahl für Suchergebnisse wäre schön, fehlt aber. Gut gemacht ist die Differenzierung von Videos, Musik, Lernen und Entdecken. Leider gibt es keine Download/Offline Funktion, so dass die App nur bei vorhandener Connectivity funktioniert. Sie startet direkt im Querformat und passt mit der Zeit über die Historie des Nutzerverhaltens die angezeigten Empfehlungen an. Alles in allem eine gute Idee und gegenüber der offenen Youtube Variante eine große Hilfe für Eltern die ihr Kind an das Medium heranfüren wollen. Es ist kein Google Account erforderlich, es werden keine persönlichen Daten abgefragt und es ist KOSTENFREI. Dennoch möchte ich folgenden Hinweis hinzufügen: „Diese Maßnahmen entbinden Eltern jedoch nicht von ihrer Erziehungsaufgabe“, erklärte Martin Drechsler, Geschäftsführer Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter im Rahmen der App-Präsentation. „Vor allem im Vorschul- und jungen Grundschulalter ist eine aktive Begleitung der Eltern bedeutsam, wenn sie Sicherheitseinstellungen vornehmen, gemeinsam Videos schauen und über diese ins Gespräch kommen.“ Check it out.

Kinderfernsehen mit Elternverwaltung, Multi-Device-Support, Werbefreiheit, Offline-Funktion.

Auf der Suche nach einer kindgerechten, zeitgemäßen und den Ansprüchen wie Werbefreiheit, Zeitlimitierung, FSK Einstellungen, Multi-Device Support, Offline Funktion zum schauen ohne Internetverbindung, aktuelle/beliebte Sendungen etc. gerecht werdenden Lösung zum digitalen Fernsehen für Kinder stieß ich auf das Angebot von Kividoo. Kiwi-watt?? Beworben wurde es mit Ausstrahlung der neuen Lego Ninjago Folgen (oder war es Lego Nexo Knights?) vor Free-TV und 30 Tage kostenlosem Testzugang was schonmal vielversprechend war. Also kurzerhand angemeldet und ausprobiert. Zu allererst sei gesagt, das Marketing hat hier ganze arbeit geleistet. Alles wirkt stimmig, aufgeräumt, clean und auf den Punkt. Egal ob Website, mSite oder App. Bei dem Thema UI/UX (User Interface / User Experience) sehe ich Verbesserungspotential, da selbst ich als digital native erst einiges durch hin und her testen herausfinden musste, was ich mir – gerade für die eigentliche Zielgruppe – intuitiver/schlanker gewünscht hätte. Hat man dann einmal ein Profil für sein Kind angelegt kann man diverse Parameter festlegen wie erlaubte Medienzeit pro Tag, Alterrange der angezeigten Medien, Mediennutzungszeitrahmen zwischen X und Y Uhr… dann die Entscheidung Watchlist An oder Aus. Bedeutet: An = nur von den Eltern in der Watchlist abgelegte Folgen, Filme, Hörspiele kann das Kind sehen und nutzen, oder Aus = das Kind kann sich frei in der Mediathek zu den zuvor festgelegten Werten bewegen. Was fehlt ist die Differenzierung Wochentag/Wochenende sowie zuletzt gesehen Rubrik mit Fortsetzen Funktion. Wichtig: SPEICHERN nicht vergessen 😉 Wenn man dann mal soweit ist – mit Auswahl der Watchlist Inhalte geht da schonmal der erste Abend für die Eltern drauf – kann man dem Kind zB via (i)Pad die App im Kids-Profile öffnen und ihm seine Medienzeit selbst verwalten lassen, ohne Sorge um Inhalte, nervige Werbung mit anschließenden „Haben will“ Diskussion oder nicht passendem TV Programm zur Wunschzeit. Natürlich gilt weiterhin die Aufsichtspflicht und sofern nicht Offline Nutzung vorherscht muss man eh lieber immer einmal mehr schauen als zu wenig. Allesamt ist es aber das Beste was ich bisher im Markt bzgl. Preis-/Leistung gefunden habe. Nach den 30 Tagen Test sind es 6,99€ pro Monat bei monatlicher Kündigungsmöglichkeit was ich durchaus Fair finde. Es sind viele aktuelle Serien/Filme/Hörspiele dabei und durch die RTL Disney Fernsehen GmbH & Co. KG Inhaberschaft auch viele Klassiker und beliebte Inhalte. Tests aus, I’m in.

https://www.kividoo.de