Kategorie: Salty

Lorenz Pomsticks Hot & Spicy

Wer gerne Sticks isst und es dazu gerne etwas schärfer mag, der sollte mal die Hot & Spicy von Lorenz probieren. Hauptbestandteil sind Kartoffeln, gefolgt von Sonnenblumenöl, Süßmolkepulver (?), Salz, Aroma, Chilipulver, Zwiebelpulver, Joghurtpulver (?), Zucker, Tomatenpulver, Paprikapulver, Sahnepulver (?), Knoblauchpulver, Hefeextrakt, Geschmacksverstärker. Das Ganze in Zahlen bedeutet je 100 Gramm: 544kcal, 34g Fett (davon aber nur 2,9g gesättigte Fette), 52g Kohlenhydrate (davon aber nur 2,3g Zucker), 3,4g Ballaststoffe und 5,9g Eiweiß bei 1,2g Salzanteil. Alles in allem sicher kein Gesundheits-Food, aber um es mit mehreren z.B. vor dem TV zu naschen durchaus lecker spicy, aber dabei nicht zu scharf für den Durchschnitts-Europäer 😉 Check it out!

Schinken-Knabber-Snack von ja! im Geschmackstest

Wer hier schon länger mitliest hat sicher auch den Beitrag zu den Schweinekrusten von xoxo gelesen. Seit meiner Schulzeit verfolgt mich die Erinnerung an dünne rechteckige flache „Chips“ mit Schweinefleisch/Rauchgeschmack die es in der Pause ab und zu bei Plus (heute netto) gab und m.W. von der Firma Wolf waren. Dieser Tage habe ich eine ähnlich anmutende Variation bei Rewe von deren Hausmarke ja! gesehen und kam nicht umher sie zum teste mitzunehmen, wenn auch nach bisher unzähligen Enttäuschungen ohne allzugroße Erwartungen. Lange Rede kurzer (Un-)Sinn, die sind MEGAAA!! Genau – ok, zu 85% – was ich die ganze Zeit suchte. Bestehend aus 41% Maisgrieß, 27% Reisgrieß, Sonnenblumenöl, Speisesalz, Hefeextrakt und Aroma. Geschmacklich perfekt und auch optisch/haptisch hervorragend. 491kcal und 62g Kohlenhydrate auf 100g ist zu beachten, ansonsten aber keine Einwände: 3,3g gesättigte Fette, 2,4g Zucker und 7,6g Eiweiß je 100g ist absolut okay für diese Art von Produkt. Zu erwähnen wäre noch der überdurchschnittlich hohe Salzgehalt von 47% des Tagesbedarfs je 100g. Die Tüte hat übrigens 125g Inhalt und liegt bei um einen Euro im Verkauf. Von mir ein klarer Daumen hoch und let’s snack!!

Schweine Krusten von XOX

Früher, zu Gymnasialzeiten, gab es bei Plus (heute netto) so leckere dünne knusprige Schinken-Snacks in der Chipsabteilung. Bis heute habe ich diese (Waren sie von Firma Wolf?) nicht mehr gefunden. Zwar ab und zu ähnliches, aber mit weniger Geschmack und viel dicker „gepufft“. Auch der hier beschriebene Versuch an das Original heranzukommen ist leider gescheitert, aber der Reihe nach. Schweine Krusten, das Original, deftig, cross, knusprig? Das musste ich mir näher ansehen. Keine Kohlenhydrate von Natur aus, kein Zucker, „nur“ 12g gesättigte Fette auf 100g (=Packungsgröße), 556kcal und 62g(!!) Eiweiß?!? Das klingt ja fast wie im Märchen, also für 1,49€ zur Verkostung mitgenommen. Die Spannung stieg. @home die Tüte aufgerissen, einen tiefen Zug eingeatmet… puhhh, das riecht aber fettig. Dann der Geschmackstest. Nach den ersten 10 Schweineschwarten frittiert im eigenen Fett wie es auf der Packung heißt brauchte ich erstmal was zum nachspülen und es wurde im Mund beim Kauen immer mehr. Leider stellte sich der erhoffte Wow Effekt nicht ein, auch wenn ich es mir auf Grund der Nährwertangaben und meiner positiven historischen Assoziation so sehr gewünscht hätte. Naja, also weiter in Erinnerungen schwelgen, ist ja auch was schönes. Für alle Protein-Junkies aber evtl. dank des enormen Eiweißanteils ein Geheimtipp, man muss es nur „mögen“.

Heksehyl Salz Lakritze im Geschmackstest

Wow, bei real,- habe ich die Salz Lakritze von Toms entdeckt, deren zugegeben etwas gruseliges Verpackungsdesign seinen Zweck voll erfüllte und meine Aufmerksamkeit weckte. Zudem sie genau auf Augenhöhe am Haken hingen. Ich liebe Salz Lakritze und besonders die starken/harten aus Holland. Diese hier kommen aus Dänemark und haben 8% Ammoniumchlorid Anteil. Dies schmeckt man natürlich wunderbar heraus. Der Zuckeranteil ist natürlich hoch (40%), dafür fällt es aber bei sporadischem Genuß ein oder zwei Hütchen (Pastillen) nicht wirklich in’s Gewicht. Schön klein und nicht steinhart, sondern herrlich vom der Konsistenz und Größe. Nachdem meine letzten Favoriten nicht mehr beim Edeka zu bekommen sind, habe ich hiermit nun eine echte Alternative gefunden und werde mir für unterwegs ein paar in eine kleine Metalldose füllen zum immer dabei haben 🙂 Check it out!

Finn Crisp Snacks im Geschmackstest

Kennt ihr die Finn Crisp Cracker? Das dünne längliche Finn Crisp Original Roggenvollkornknäcke ist mein absolutes Lieblingsknäcke und oft Keks- oder Knabberersatz. Nun habe ich mal die dreieckigen Varianten gekostet welche es in verschiedenen Geschmacksrichtungen gibt, von Tomate/Rosmarin über Knoblauch/Kräuter bis Saatenmix/Meersalz. Reich an Ballaststoffen mit 19g/100 und ohne Zusatzstoffe oder künstliche Aromen. Hergestellt aus rein natürlichen Zutaten und reinem Vollkorn-Roggenmehl hauchdünn gebacken. Geschmacklich und Sensorisch hervorragend kreiert gibt es von mir eine Probierempfehlung auch wenn mein Favorit weiterhin das Finn Crisp Knäcke Original bleibt. Zitieren möchte ich kurz die Finn Crisp History: „Skandinavien weist eine lange Tradition auf, wenn es um Knäckebrot geht. Die Geschichte von Finn Crisp geht bis ins Jahr 1904 zurück. Im westlichen Teil Finnlands war es damals üblich, nur zwei Mal im Jahr Brot zu backen: im Herbst und im Frühling. Also musste das Brot einfach zu lagern und über Monate hinweg schmackhaft bleiben. Das knusprige und reichhaltige Knäckebrot von Finn Crisp ist die Hommage an diese Tradition – und noch heute immer ein Genuss.“ Released erstmals 1952 zu den Olympischen Spielen im finnischen Helsinki mit Werk in Vaasa.

Brot Chips? Brot Chips!

Wem wie mir irgendwann im Leben die üblichen Chips, Flips, Erdnüsse, Salzstangen als Fernseh-Knabberei über sind, dem sei gesagt es gibt tatsächlich hervorragende Alternativen! Mal abgesehen von dem Gesundheitskram wie Möhrchenstreifen oder Gurkenscheiben mit veganem Soja-Sauerrahm und fern ab von Süßem oder Weingummi bleiben wir mal bei Knabberzeug mit Bumms. Geschmacksverstärkeralarm pur. Aber riiichtig lecker. Brot Chips. Dünne ausgebackene knusprige Brotscheiben mit Loch in der Mitte und bestäubt mit einem Power-Pulver für herrlich intensiven Geschmack. Bei meiner Lieblingssorte sind es 3% Gewürzmischung bestehend aus Tomate, Olive, Zwiebel, Knoblauch, Oregano etc. – weitere Sorten sind Pizza-Geschmack und andere. Preislich gesehen unterhalb des klassischen Chips Niveau mit unter 2€ je 250g Beutel und gefühlt hat man länger was davon weil sie schneller satt machen. Wer kein Weizen möchte, für den gibt es sogar eine Roggen-Sorte im Angebot. Für alle die also gern mal eine geschmackliche Ausweichoption ausprobieren wollen, go for it. Ich für meinen Teil greife immer mal wieder inzwischen zu den Bake Rolls von 7days. Übrigens habe ich auch bereits einige andere Anbieter probiert, davon konnte mich aber bisher keiner überzeugen. Wie immer, Marketing ist eben nicht alles 😉