Procave Seitenschläferkissen im Selbsttest

Wer wie ich gerne auf dem Bauch oder der Seite schläft, der wird ein Seitenschläferkissen zu schätzen wissen. Ich selbst habe es erst dieser Tage kennengelernt und muss sagen dass ich mir gewünscht hätte schon früher in den Genuss gekommen zu sein. Gerade bei Rückenbeschwerden oder harten Matratzen kann soetwas eine pure Wohltat und Erleichterung sein. Hier sollte man auch nicht an der „falschen“ Stelle 5€ sparen, sondern ein qualitatives Produkt mit entsprechender stabiler Füllung und Waschbarkeit wählen. Ich habe mich auf Grund der vielen positiven Rezensionen für das von Procave entschieden und es nicht bereut. Die Version 40×145 reicht allemal, die 2m Option wäre mir too much. Dazu den passenden Bezug und schon kann man sich entspannt zum wohlverdienten Schlaf lagern 🙂

Click the Pic – Check it out!

Kohlenmonoxidmelder kann Leben retten

Nachdem mich letzte Woche die Nachricht erreichte, dass in der Schule meines Sohnes ein 14jähriger Mitschüler auf Grund einer defekten Gastherme zu Hause verstorben ist, war ich erstmal fassungslos. Mittlerweile sind doch überall Warnmelder Pflicht dachte ich. Doch Stopp – das was in den Wohnungen hängt sind i.d.R. reine Rauchmelder, aber NICHT Gas- oder Kohlenmonoxid Warner!! Da das Gas geruchlos und unsichtbar ist kann man bei einem Defekt sowie unzureichender Verflüchtigung (z.B. durch Abzug oder Lüften) die Gefahr ohne Warnmelder nicht erkennen und „schläft ein“ oder wieder zu erwachen… Nach dem Schock und der Erkenntnis selbst eine Gastherme in der Wohnung zu haben, habe ich nach entsprechenden Alarm Systemen recherchiert und Preis-/Leistungssieger war das Gerät von Smartwares (RM370) für 19,19€ bei Amazon (klick auf’s Bild führt zum Produkt). Die mitgelieferten Batterien waren zwar nicht mehr zu gebrauchen aber mit den eigenen startete das Gerät sofort mit der Messung und Überwachung. Allen die in ihren Wohnungen, Häusern oder auch Wohnwagen, Gartenhäusern und Wohnmobilen mit Gas zu tun haben kann ich ein entsprechendes Alarming nur an’s Herz legen wie der aktuelle Fall wieder zeigt. Take care everyone!