Kategorie: Sport

Contigo Cortland Trinkflasche 750ml

Auf der Suche nach einer Wasserflasche für unterwegs stieß ich auf das Modell Cortland von Contigo. Besonders interessant und für mich Kaufanreiz war der am Deckel integrierte Karabiner zum schnellen befestigen an Gürtelschlaufe oder Rucksacköse. Des weiteren BPA frei, Spülmaschinenfest, auslaufsicher, tropffrei, Geruchs- und Eigengeschmacksfrei, sowie mit hygienischem Verschluss der Trinköffnung, das alles als Einhandbedienung konzipiert und mit Sicherheitshaken zur Verhinderung von versehentlichem Betätigen der Trinkausgabe. Allesamt in der 0,75l Version schön handlich und auch gefüllt nicht zu schwer. Die 1,2l Version hat da schon deutlich mehr Gewicht am Hosenbund oder Rucksack. Gesehen im Einzelhandel für 21,95€, gekauft bei Amazon für 15,99€ (Klick auf’s Bild führt zum gekauften Produkt). Die Bewertungen bemängeln schnelle Undichtigkeit des Trinkstopp, ich bin gespannt, aber bei mir steht die Flasche eigentlich nie kopfüber, daher ggf. zu vernachlässigen. We’ll see 😉

Milram Skyr Drink – viel Eiweiß, wenig Fett.

Olá, für die passende Portion Eiweiß nach dem Sport zum Muskelaufbau / Muskelerhalt habe ich diesmal die neuen Skyr Drinks von Milram probiert. Aktuell sogar in einer Gratis Testen Aktion, bei der man (einmalig pro Person und Haushalt) sein Geld online zurück erhält. Die probierten Geschmacksrichtungen waren wie auf dem Bild zu sehen Apfel-Birne und Brombeere-Johannisbeeren. Die Aufmachung der Flaschen fand ich sehr ansprechend und auch der Appetizer „Viel Eiweiß & wenig Fett“ lockt. Beim genaueren studieren der Zutaten und Nährwerte ließ mich „52% Frischkäse“ vs „8% Fruchtgehalt“ erstmal skeptisch drein schauen. Auch der Zuckerwert mit 7,7g bzw. 8,2g je 100ml ließ mich aufstöhnen. Eine Flasche hat übrigens 250ml und ca. 150kcal. gesamt. Damit ist beim Verzehr von zwei Flaschen der durchschnittliche Tagesbedarf an (Industrie-)Zucker pro Erwachsenem lt. WHO schon gedeckt. Eiweiß habe ich damit 30g zu mir genommen, was ungefähr einem üblichen selbstgemachten Protein Shake entspricht. Der aber deutlich weniger Zucket hat (je nach verwendetem Pulver) und ebensowenig Fett (je nach Verwendung von Milch/Wasser). Geschmacklich war ich allerdings mega beeindruckt, nix Käse wie man „befürchtet“, sonder frisch, fruchtig, flüssig, toll! Tipp: vorher gut schütteln, da sich das Eiweiß unten absetzt und man sonst den ganzen „Mehrwert“ verschenkt. Mein Fazit: nett, aber nicht perfekt für den beworbenen Zweck und Zielgruppe „einen satten Schluck Fitness“.

Spalding Downtown NBA Basketball

Just for fun war mir danach mal wieder ein paar Körbe zu werfen, auch wenn das letzte Mal schon fast Jahrzehnte her war. Also schnell zum örtlichen Spiel- und Freizeitausstatter gedüst und den Spalding NBA Ball für schlappe 14,99€ mitgenommen. Nach ein wenig Luftzugabe läßt er sich nun auch wunderbar bewegen und kommt gut vom Asphalt zurück. Es hat mega Spaß gemacht wieder zu dribbeln, zu jonglieren und zu werfen. Sogar getroffen habe ich ein paar mal. Als nächstes wird ein Kompagnon gesucht, damit auch das Passspiel und die Verteidigungsarbeit wieder Teil des Spiels wird 😉

Welchen Ball nutzt ihr so und wieviel Bar pumt ihr auf? Gern mal Feedback dalassen! Habt Spaß und zu alt ist nur ’ne Ausrede 😀

Bauer Protein Drink Schoko (23g Protein/Flasche)

Aus der Kategorie Milchgetränke mit Geschmack bei möglichst wenig Zucker habe ich heute mal den Schoko Protein Drink von Bauer probiert. Mit 5,8g Zucker je 100g vergleichsweise gut und mit 0,6g gesättigten Fetten sowie 59kcal/100g absolut ok. Der Eiweißanteil mit 6,9g je 100g macht das Produkt rund. Die Flasche fasst 313ml / 330g und hat unter dem Plastikdeckel einen Frischeverschluß den man zum trinken abziehen muß. Die Haltbarkeit ist mit über einem Monat überdurchschnittlich gut. Preislich mit 1,29€ kein Schnapper aber m.E. noch ok. Geschmacklich dachte ich erst „etwas laff“, aber klar, von wenig kommt eben auch wenig. 87% Trinkmilch mit 0,9% Fett und 7% Schokoladenzubereitung mit dem Hauptbestandteil Wasser und Fruktosesirup gefolgt von Kakaopulver und natürlichem Aroma machen eben keinen Chocomel daraus. Am Ende überzeugt aber ein feiner Geschmack und in Kombination mit dem Bewusstsein hier dem Körper besseres zuzuführen als mit alternativen Schokodrinks stimmt die Sache auch in sich. Ich würde es jederzeit wiederkaufen sofern ich keinen eigenen Eiweißshake zur Hand habe oder Heißhunger auf Schokomilch beim Einkaufen bekomme 😉 Aber wie immer gilt: check it selber out or let it be, up2you 🙂

Sky Ticket und Sky TV Box

Als Sportliebhaber kam ich nicht umher das Angebot von Sky auszuprobieren, nämlich die HDMI Sky TV Box inkl. einem Freimonat Sky Ticket Supersport für kleine 19,90 Euro bei real,-. Der erste Eindruck nach dem öffnen der Verpackung ist sehr positiv. Neben der kleinen Box die neben Strom und HDMI auch einen LAN Anschluss hat oder natürlich per WiFi funkt ist eine Fernbedienung, Batterien, Netzteil und ein HDMI Kabel enthalten. Zudem eine Kurzanleitung und der Gutschein für den Freimonat. Alles wirkt wertig und durchdacht. Für den Preis bekommt man anderswo gerad mal ein Single HDMI Kabel. Die Installation funktionierte recht einfach, lediglich die Verzögerung und geringe Reichweite der Fernbedienung im Gegensatz zum kürzlich getesteten Fire TV Stick von Amazon fiel negativ auf. Nach dem SW Update soll man sich einloggen was bedeutet man muß erst die Registrierung bei Sky durchführen und einen Account anlegen. Dies dauert ein wenig bis alle Emails da sind und die UX ist teils holprig zwischen Mobil Site und klassischer Web View. Nach 15min war dann aber die Kundennummer und temporäre PIN im Postfach so dass ich die Box starten konnte. Vieles kommt einem von FireTV, Chromecast etc. bekannt vor. Im App Menü kann man neben Sky weitere Mediatheken von ARD bis YouTube hinzufügen. Die Box beherrscht (nur) 720p und 1080p Auflösung. Natürlich hängt die Bildqualität aber auch von der Stabilität und Bandbreite der Internetverbindung sowie der Qualität des Zuspielers ab. Auch ist die Sky Programmführung mitunter etwas konfus und last but not least wird man dann per Kleingedrucktem über den Tisch gezogen, denn die vielbeworbene „mtl. kündbar“ Option wird eingeschränkt auf „mit Ablauf des ersten vollen Kalendermonats“, was bedeutet man muss also mindestens einen Monat zuzahlen, was mit 29,99€ kein Schnapper ist. Erst Recht wenn man es nicht nutzt bzw. nur mal ausprobieren möchte. Von mir also nur eine eingeschränkte Kaufempfehlung, aber wie immer gilt: Check it (selber) out!

Endlich wieder Bundesliga Live, testet mal die Amazon Audio Konferenz [FreeTrial]

Ich hatte ja schon darüber berichtet in Kombination mit Alexa und dem Start der Amazon Music Audio Fussball Konferenz beim Supercup. Nun ist endlich auch wieder die Bundesliga in die neue Saison gestartet und nach dem Eröffnungsspiel im Free-TV geht’s ab heute wieder um die Frage, wie/wo kann ich die Spiele Live verfolgen. Die TV Übertragungen teilen sich ja größtenteils Eurosport und Sky, daher ist die werbefreie Audio Konferenz von Amazon eine feine Alternative wie ich finde. Vorteil an Audio, man kann während des hörens auch noch anderen Tätigkeiten nachgehen und muss nicht >100min gebannt auf einen Bildschirm starren 😀

Wen es interessiert, hier einfach mal Gratis 30 Tage ausprobieren! Ich bin auf jeden Fall dabei. Für Prime Kunden sowie Amazon Music Unlimited Nutzer ist der Service im Paket enthalten und kostenlos.