La finesse – Reis Gemüse Mix

Heute war mir nach vegetarischem Abendmahl und meine Wahl fiel auf das Tiefkühl-Dampfgargericht „Reis Gemüse Mix“ von La finesse bei Aldi Süd. 300g für schlanke 99 Cent. 227kcal, bestehend aus 72% Gemüse (Brechbohnen, Fingermöhren, Brokkoli und Mais) und 23% Reis, sowie Rapsöl, Salz, Pfeffer und Stärke. Bei 600Watt für 7min in die Mikro und dank integriertem Dampfgarventil wird alles schonend zubereitet. Kurz stehen gelassen, umgerührt und *wow*, knackig, frisch, Geschmacksintensiv, gut abgestimmt in der Mischung sowie fein abgeschmeckt. Resultat: satt und zufrieden, mit dem Bonus des guten Gewissens etwas gesundes gewählt zu haben. Also ich werd’s definitiv öfter kaufen!

Biscotto Waffel Snack Nuss-Nougat jetzt bei ALDI Süd

Yummi, da konnte ich nicht anders und musste sie probieren. Die neuen Nuss-Nougat Waffel Snacks bei Aldi Süd von Biscotto. 8 einzeln verpackte ovale knusprige Waffelschnitten (wie Hanuta) mit knackiger Schokoladenmitte und cremiger Nuss-Nougat Füllung im Kern. VK 1,29€ macht nach Adam Riese ~16ct pro 15g bei 79kcal … mehr Zahlenspiele? Gerne: 6g Zucker pro Snack, 4.4g Fett und 1.2g Eiweiß. 54% Milchschokolade, 23% Nuss-Nougat Füllung, 4% Haselnussmark. Lange Rede kurzer Unsinn, echt lecker. Sehr gut abgestimmt und den Grad zwischen zu süß und zu kernig gut getroffen für meinen Geschmack. Definitiv als Not-Snack im Slingback eine gute Wahl. Check it out!

AirUp – Geschmack nur durch Duft

Bekannt aus Funk & Fernsehen hatte ich schon öfters von dem Startup gehört, ich glaube vor allem aus der Höhle der Löwen. Die Innovation des AirUp ist das man Wasser trinkt, aber durch einen am Mundstück angebrachten Duftring das Gefühl hat es wäre Wasser mit Aroma. Obwohl es nur der Geruch ist der dem Geschmackssinn suggeriert das es „mehr“ als nur pures Kranwasser ist. Heute gab es die AirUp bei Aldi-Süd und ich habe sie getestet. Enthalten ist neben der 650ml Flasche mit Mundstück, Trinkhalm, zwei Trageschlaufen (grün und orange) und Deckel auch zwei Test-Geschmacksringe. Einmal Pfirsich und einmal Himbeer-Zitrone. Jeweils angeblich für bis zu 5 Liter Trinkmenge ausreichend.

Gemäß Anleitung habe ich ersteinmal die Flasche gründlich gereinigt. Dabei irritierte mich, dass ich das Mundstück in dem sich der Trinkhalm befindet, nicht abschrauben muss um es zu reinigen oder Wasser einzufüllen, sondern es aus Gummi besteht und nur eingepresst bzw. herausgefummelt werden muss. Soweit so schlecht, also mit Wasser gefüllt, wieder zusammengesteckt und mich für den Pfirsich-Ring entschieden. Aufgesteckt und wieder etwas herausgezogen bis zum Soll-Stop. Mit Aufschrauben des Deckels wird der Ring wieder heruntergedrückt, so dass man ihn also jedesmal wieder manuell hochziehen muss wenn man den Duft/Geschmack haben will. Das ist kein gutes Produktdesign meines Erachtens.

Nun gut. Genug der Vorrede und Vorbereitung. Es riecht schon von allein intensiv nach Pfirsich. Jetzt aber der spannende Moment. Flasche angesetzt, getrunken, ….

War das jetzt schon alles? Soll es das gewesen sein? Soviel Hype um das? Alle Erwartungen umsonst? Also es schmeckt nach Wasser und ich rieche Pfirsich, aber das ist doch kein „Killer“… ok, nochmal lesen, Schritt für Schritt, und dann sehe ich dieses kleine aber feine Detail: „Flasche aufrecht halten und am Mundstück saugen. Es blubbert beim Saugen und Du erlebst den Geschmack deines Duft-Pods.“

Mit leichtem Unglauben und Sprachlosigkeit getan wie angewiesen und Ja, mit dieser Trink-Technik ist das Ergebnis tatsächlich wie beworben, das Wasser „schmeckt“ aromatisiert.

ABER, das ist für mich KEIN TRINKEN!! Nun, ich mag eh lieber stilles Wasser als mit Blubb und bin empfindlich auf zuviel Kohlensäure, allerdings ist die hier notwendige Methode um das gewünschte Ergebnis zu erzielen so als ob man extra Löcher in einen Strohalm macht, damit es mehr prickelt beim Trinken. Die unnatürliche Flaschenhaltung, das unnatürliche Trinkgefühl und auch das unnatürliche Trinkgeräusch was zu fragenden Blicken führt, als wenn man schlürft oder versucht mit einem Strohalm noch den letzten Rest vom Glasboden zu saugen, lösen allesamt keine Jubel-Arien bei mir aus. Im Gegenteil, ich bin pur enttäuscht. Vor allem weil davon vorher keine Rede war und es lediglich beiläufig auf der Anleitung am Rande erwähnt wird. Siehe Bilder.

Ich wollte weder das Trinken neu erlernen, noch meine Umwelt belästigen, daher von mir ein klares No Go. Nette Idee, aber leider aus meiner Sicht nicht marktreif bzw. nicht zu den üblichen Nutzerverhalten passend. Und (evolutionäres) Nutzerverhalten zu ändern, dauert Jahrhunderte… sorry AirUp.

After Eight Pendant von Aldi Süd

Eine feine Sache zum Nachmittagstee (oder Kaffee) sind ein bis zwei After Eight oder in diesem Fall Choceur Mints von Aldi Süd. Am besten aus dem Kühlschrank bleiben sie in der wiederverschließbaren Verpackung schön frisch und knackig. Für mich die Beste Alternative zum Original. 58% Zartbitterschokolade und 42% Pfefferminz-Creme Füllung je 9g Plättchen enthalten 57% Zucker (5,17g) je Tafel und mahnen zu gemäßigtem Genuß. Mit 1-2 Stück zum 4pm Tea aber eine erfrischende Dreingabe, gerade zum Sommer. Das Schöne ist – bei mir löst es nicht wie bei z.B. Kinder Riegeln oder Schokobons den Nimmersatt Modus aus, daher ideal um die Gelüste zu befriedigen, ohne in Völlerei zu enden. I like 🙂

Erfrischungsstäbchen Orange-Zitrone [Kult]

Ein Relikt meine Kindheit sind die Orange-Zitrone Erfrischungsstäbchen, die man am Besten eiskalt aus dem Kühlschrank verzehrt und auf Grund der Zuckermenge von 3,7g (~75%) je Stäbchen (=5g) auch in Maßen genießt. Erfrischend ist sicher zum einen der flüssige Inhalt – welcher 71% des Produkts ausmacht, aber nur 1% Orangensaftkonzentrat und 0,1% Zitronensaftkonzentrat enthält, der Rest ist Wasser, Zucker etc. – und zum anderen die knackige Zartbitterschokoladenhülle die 29% des Produktes ausmacht. Wiederentdeckt im heimischen Discounter (Aldi Süd) und um ab und zu in Kindheitserinnerungen zu schwelgen eine feine Sache und gerade im Sommer gerne im Kühlschrank. Auch wenn es nährwerttechnisch natürlich keine Verzehrempfehlung gibt, so siegt hier bei mir Genuss über Verstand 😉

Fassbrause von Karlskrone [ALDI]

So langsam kommt das Sommersortiment wieder in die Discounter, so auch Fassbrause Rhabarber und Zitrone von Karlskrone bei Aldi. Entgegen den meisten Mischungen ist hier weniger alkoholfreies Schankbier mit nur 30% enthalten und dafür mehr Zitronensprudel mit 70%. Ob dies mit der Preiskalkulation zu tun hat oder allein dem Geschmacksverhältnis geschuldet ist weiß ich nicht. Bis auf den Zuckeranteil von 5,8g/100ml sind alle Nährwertangaben unbedenklich und laden zum Genuss (= in Maßen) ein. Geschmacklich setzt das leicht herbe des Bieres einen schönen Kontrast gegen den süßen Sprudel und die frische Zitrone gibt ihr übriges für einen rundum feinen Gaumenspaß. Der Sommer kann kommen und dann wird auch Rhabarber getestet 😉 PS: 1,99€ für 6 x 0,5l = ~33ct je Flasche (zzgl. Pfand) ist auch mehr als fair.

Schokolierte Früchte von Choceur [ALDI]

Endlich gibt es sie wieder, die schokolierten Früchte bei Aldi Süd. Jedes Jahr freue ich mich sobald ich sie kaufen kann, denn Trockenobst (52%) wie Aprikose, Apfelringe und Pflaume in weißer, dunkler und heller Schokolade ist einfach ein Traum. 200g für 1,79€ ist mehr als fair und geschmacklich mega. Neben der gemischten Packung gibt es auch eine reine dunkle Schokoladenmischung und eine reine Vollmilchsortierung. Zum Naschen zwischendurch finde ich sie ideal, die Kombination aus Frucht/Obst und Schoko ist ja nicht nur am Schokobrunnen ein Genuss. Wer also auch mal probieren will, nix wie hin, solange der Vorrat reicht 🙂

Hirtenkäse Aufstrich mit Paprika-Chili [Aldi]

Wer gerne Gesundheitsbewußt isst und generell Frischkäse nicht abgeneigt ist sowie spicy mag, der sollte mal den Hirtenkäse mit Paprika-Chili probieren. Vor allem durch seinen hohen Eiweißanteil mit 12g je 100g eine gute Wahl auch zum Muskelaufbau und Erhalt. Zucker ist wenig drin mit 1,7g auf 100 und gesättigte Fette für Käse an sich absolut ok mit 10g je 100 bei 226kcal pro 100g Aufstrich. Geschmacklich toll abgestimmt mit schönem spice und frischen Aromen. Aber wie immer gilt: check it selber out if you like – if not, auch ok 🙂

Pizza selbstgemacht im Handumdrehen Dank Fertigteig von Aldi

Immer wieder gut kommt bei den kids die selbstgemachte Pizza an, die jeder nach Lust und Laune – oder besser nach eigenem Geschmack – belegen kann und somit doppelt so gerne isst als fertig gekaufte. Auch das gemeinsame Belegen macht Spaß und ist ein schönes Team-Building. Zudem die Zutaten z.B. unbearbeitet, gewaschen und geschnitten (roh) sowie später fertig gebacken auf der Pizza so den Kindern näher gebracht werden als bei Fertigpizza. Auch das Probieren der unterschiedlichen Produkte und Verarbeitungsstufen ist immer beliebt und lehrreich. Am Ende freuen sich alle vor der Backofenscheibe wenn es goldgelb funkelt und endlich gegessen werden kann. Alles in allem für round about 5€ gibt es sechs große Pizzastücke und was noch wichtiger ist, glückliche Gesichter und Mägen 😉

Nussbeisser, jetzt auch in Zartbitter [NEU]

Eine der beliebtesten Schokoladen seit jeher ist die Nussbeisser mit ganzen Nüssen von Aldi. Zum fairen Preis von unter 1€ erhält man was draufsteht, ohne Schnick und Schnack. Verpackt in durchsichtiger Folie kann man von aussen schon die ganzen Haselnüsse (27%!) in der Schoki erkennen und bei der Verkostung auch schmecken. Neu ist nach Jahren der Produktvariation Vollmilch/Nuß mit 32% Kakaoanteil nun auch eine dunkle Variante mit Edel-Zartbitter einzuführen, welche einen Kakaoanteil von 50% aufweist. Die Werte der gesättigte Fette ist bei beiden ungefähr gleich mit ca. 16g/100, beim Zucker liegt die Dunkle etwas „besser“ als die Vollmilch Version mit 35g/100 zu 40g/100. Gesehen, geöffnet, getestet… und ich muß sagen, Applaus. Der Geschmack ist fein und ausgewogen, nicht so süß und lang anhaltend am Gaumen. Z.B. zu einem schönen Espresso oder Cafè Crema eine herrliche Kombination. Ein weiterer Vorteil ist das man weniger davon isst und mehr genießt – auf Grund der geringeren Süße. Für mich zukünftig der Favorit was Nussschokolade betrifft. Aber wie immer gilt: check it selber out if you like – if not, auch not schlimm 😉

Cucina Verde Tortellini mit Waldpilzfüllung [Aldi Süd]

Heute schnelle Küche, leckere frische Pasta von Aldi Süd. Gefüllte Teigtaschen mit Pilzfüllung für nur 1,59€ die 300g Packung aus der Frischekühlung. Die Zubereitung ist denkbar einfach: man legt die Pasta in 3L kochendes leicht gesalzenes Wasser und lässt sie dort bei ausgeschaltetem Herd ca. 4min ziehen – zwischendurch vorsichtig umrühren. Dann auf einen tiefen Teller gehoben, etwas Butter drüber und wer mag Maggi oder Salz/Pfeffer oder ähnliches, ein paar Parmegiano Hobel und fertig ist’s. Es reicht für zwei kleine oder eine große Portion und ist wirklich schmackhaft. Die Nährwerte liegen mit 228kcal, 3g ges. Fetten und 2g Zucker je 100g durchaus im positiven Bereich. Etwas irreführend ist der Marketingslogan „40% pilzhaltige Füllung“, womit NICHT gemeint ist, das 40% der Tortellini mit Pilzen gefüllt ist – das sind nämlich nur 12,5% laut rückseitiger Zutatenliste – sondern das die Füllung aus 40% Pilzen besteht. Schade das man das nötig hat hier die Käufer an der Nase herumzuführen. Ansonsten absolut ok und meine Kaufempfehlung.

ESL-Vollmilch von Stiftung Warentest untersucht, Testsieger Aldi Süd (Bio Frische Vollmilch)

Als bekennendem Frisch-Milch-Konsumenten las ich heute mit großem Interesse den aktuellen Bericht von Stiftung Warentest, in dem sie die länger haltbaren Varianten (ESL) der frischen Vollmilch untersucht haben. Nicht zu verwechseln mit den ultra-hocherhitzten H-Milch Sorten die ich so garnicht mag. Als Ex-Aldianer freue ich mich sehr über den Testsieger ALDI Süd und gratuliere. Weiter so. Hier geht‘s zum Kurzbericht von Bild: http://www.bild.de/ratgeber/verbrauchertipps/milch/vollmilch-stiftung-warentest-53338724.bild.html

Bild: Aldi Süd

Pommes, Gyros, Tzatziki – Einfach. Lecker. Günstig.

Heute mal wieder keine Zeit groß zu kochen, trotzdem blieb die Küche nicht kalt. Pommes in den Backofen (0,89€) – zwischendurch salzen und wenden, bei Umluft 180 Grad je nach gewünschter Knusprigkeit bis zu 40-50min – Gyros (2,69€) in der Pfanne mit etwas Öl/Bratfett anbraten und mit Deckel auf kleiner Stufe köcheln lassen. Zwischendurch wenden und kurz vor Schluß ohne Deckel auf höchster Stufe nochmal kross braten. Dazu frisches Tzatziki mit knackigen Schlangengurkenstückchen (1,19€) und nach belieben Ketchup/Mayo. Fertig ist die schnelle griechische Küche für unter 5 EUR für 2-4 Portionen. Aldi sei Dank. Guten Appetit.

Ruck-Zuck-Nudelauflauf für 2-4 Personen im DIY Verfahren für nur 5€ [ALDI]

Der Vorteil am Homeoffice, man kann sich selbst verpflegen. Der Nachteil, man hat kaum Zeit dazu. Also muss es schnell und einfach gehen. Genau passend für den Ruck-Zuck-Nudelauflauf, der macht sich nämlich fast von allein und ist zudem preiswert in den Zutaten. Man nehme eine Tüte 500g Fusilli (39ct), 2 Gläser Bolognese (79ct), 1 Flasche passierte Tomatensoße (79ct), 1 kl. Dose geschn. Champignons (49ct), 1/3 Glas grüne Oliven ohne Kern (~20ct), 1 kl. Packung Sahne (49ct) und last but not least 1 x Reibekäse zum gratinieren (1,29€). Natürlich gerne je nach Belieben weitere Zugaben wie es jedem gefällt. Alles bis auf den Reibekäse wird in einer Auflaufform oder ähnlichem mit Zugabe von Salz/Pfeffer vermischt – die Oliven so schneiden wie gewünscht, Scheiben, Viertel oder im Ganzen belassen – und dann mit Deckel bei 180Grad für 20min in den vorgeheizten Backofen gegeben. Wichtig, alles muss unter Flüssigkeit sein, damit die Nudeln in der Soße köcheln können. Danach herausnehmen, mit dem Reibekäse bedecken und ohne Deckel nochmal 15-20min in den Ofen bis der Käse schön Goldbraun ist. Fertig, guten Appetit!

Jacobs „Nespresso“ Kapseln, Neu

Seit 1.8.17 neu bei ALDI Süd, Jacobs Kaffeekapseln kompatibel mit dem Nespresso System. Erhältlich in verschiedenen Stärken als Lungo und Espresso. Einführungspreis 3,99€ für 20 Stück (=0,1995€/Kapsel), was nahezu 50% Ersparnis je Kapsel zu den aktuellen Original Nespresso Preisen ist. Das dies ein guter Preis ist zeigt auch der Vergleich mit den parallel bei REWE eingeführten selben Kapseln (aber dort als 10er Packs) welche dort auf’s Stück gerechnet 0,249€ kosten. Der Geschmackstest fällt erstaunlich positiv aus, sowohl der Lungo6 also auch Lungo8 können überzeugen, lediglich der Espresso10 verwässert als Latte Macchiato sehr. Zudem positiv zu erwähnen, entgegen den meisten anderen Fremdprodukten läuft hier kaum Wasser an den Kapseln vorbei, der Überlauf ist fast gleich trocken wie bei den Original Kapseln nach einem Durchlauf – top. Auf jeden Fall m.E. ein Probier-Tip im überteuerten Kapsel Markt.

Nachtrag: heute die Stärke Espresso12 als Latte Macchiato verköstigt und für mich bester Remake seit Nespresso Original.