Schlagwort: Bio

Volvic Bio Tee | Zuckerreduziert & ohne Zusatzstoffe

Heute habe ich den Bio Tee von Volvic im Regal gesehen und mich für die Geschmacksrichtung Rooibos Tee mit Mango- & Maracujageschmack entschieden. Daneben gab es noch Weißer Tee mit Rhababer- & Preiselbeergeschmack. (Bio-)Zuckergehalt bei Rooibos 3,8g/100ml und Weißer Tee 3,1g/100ml, was durchaus für aromatisierte typische (Eis-)Tee Getränke gut/gering ist. Die Flasche hat eine tolle Haptik (matt/weich/rund – fast schon ein wahrer Handschmeichler) und auch optisch finde ich sie ansprechend. Die Inhaltsmenge mit 0,37L ist dagegen eher untypisch und steht in keinem Verhältnis zur aufgedruckten Portionsangabe von 250ml. Eine Flasche enthält damit 1,5 Portionen … irgendwie komisch. 99ct zzgl. Pfand ist auch nicht gerade ein Schnapper für die geringe Menge und der Verdacht liegt nahe, dass die Menge so gewählt wurde um im VK gerade unter 1€ zu bleiben. Die Zutatenliste offenbart 92% Volvic Wasser, gefolgt von Bio Rohrzucker, Bio Zitronensaft (aus Konzentrat) und erst dann kommt mit 0,26% Bio Rooibos Aufguss und zum Schluß noch natürliches Aroma. Also am Ende Tee mit kaum Tee. Aber dann die „Überraschung“, der Geschmack ist wirklich Klasse!! Es riecht gut, schmeckt gut – süß, aber nicht zu süß. Da bin ich am Schluß doch noch positiv gestimmt, auch wenn ein paar Fakten im Hause Danone Waters Deutschland GmbH überdacht werden könnten. 49ct und ohne Pfand (Daklaration Saft) wäre m.E. angemessen und der Zucker kann ruhig weiter reduziert oder ersetzt werden, zudem mehr Teeanteil für mich wünschenswert wäre und weniger Aroma. Aber just my two cent, wie immer gilt: check it selber out if you like!

Bio Frühlings-Schokolade Joghurt-Beeren-Mix von dm im Geschmackstest

Huiii, passend zum Frühling habe ich die passende Schoki von dm gefunden und da ich den Frühling liebe, sowie Beeren, Cranberries und Weiße-/Joghurtschokolade, gab’s keinen Weg an der Verkostung vorbei 😉 Optisch schon beim Auspacken sehr ansprechend, man sieht die Fruchtstücke durch die Folie und fühlt sie auch haptisch. Der Gaumen erfreute sich sogleich dem zarten Schmelz, gefolgt von den fein säuerlich und süßlich ausgewogenen Früchtchen die sich harmonisch ergänzen und somit eine perfekte Gesamtkomposition ergeben. Natürlich sind auch hier Fett und Zucker Haupt-Bestandteile, so dass nur Genussverzehr in Maßen angeraten ist. Aber lieber ein kleines Highlight zum Espresso, als ein Lowlight zum Tee 😀 (nix gegen Tee, nur als Konträrelement gebraucht). In dem Sinne, if you like: check it selber out – if not, natürlich auch ok 🙂