Schlagwort: Chips

Schinken-Knabber-Snack von ja! im Geschmackstest

Wer hier schon länger mitliest hat sicher auch den Beitrag zu den Schweinekrusten von xoxo gelesen. Seit meiner Schulzeit verfolgt mich die Erinnerung an dünne rechteckige flache „Chips“ mit Schweinefleisch/Rauchgeschmack die es in der Pause ab und zu bei Plus (heute netto) gab und m.W. von der Firma Wolf waren. Dieser Tage habe ich eine ähnlich anmutende Variation bei Rewe von deren Hausmarke ja! gesehen und kam nicht umher sie zum teste mitzunehmen, wenn auch nach bisher unzähligen Enttäuschungen ohne allzugroße Erwartungen. Lange Rede kurzer (Un-)Sinn, die sind MEGAAA!! Genau – ok, zu 85% – was ich die ganze Zeit suchte. Bestehend aus 41% Maisgrieß, 27% Reisgrieß, Sonnenblumenöl, Speisesalz, Hefeextrakt und Aroma. Geschmacklich perfekt und auch optisch/haptisch hervorragend. 491kcal und 62g Kohlenhydrate auf 100g ist zu beachten, ansonsten aber keine Einwände: 3,3g gesättigte Fette, 2,4g Zucker und 7,6g Eiweiß je 100g ist absolut okay für diese Art von Produkt. Zu erwähnen wäre noch der überdurchschnittlich hohe Salzgehalt von 47% des Tagesbedarfs je 100g. Die Tüte hat übrigens 125g Inhalt und liegt bei um einen Euro im Verkauf. Von mir ein klarer Daumen hoch und let’s snack!!

Choclait Chips Knusperbälle

Passend zur anstehenden Fussball WM hat Nestle die Knusperbälle von Choclait Chips aufgelegt und ich habe sie probiert. Ein wenig haben sie schon die klassische Choclait Chips Note, wiederum aber auch eine differente Konsistenz. Über 57% Milchschokoladenhülle steht ein Kern aus Zucker, Weizenmehl, Kakaobutter, Magermilchpulver und Reisstärke etc. gegenüber. Die Nährwerte sind entsprechend, 42g Zucker, 14g ges. Fette bei 509kcal pro 100g sind nicht ohne (die ganze Packung sind 90g). Wer sich aber disziplinieren kann und nur ab und zu mal ein paar nascht, der wird – sofern er grundsätzlich Choclait Chips mag – seine Freude dmit haben. Verfeinert mit weißer Schokolade sind die kleinen Kugeln auch optisch ansprechend und lassen sich gut inhalieren 🙂