Wucher oder gerechtfertigt? Multipack vs. Einzeldose…

Edeka Mitarbeiter müssen fürstliche Gehälter bekommen, wenn allein durch das aufschneiden der Folie und einzeln in’s Regal stellens des 12er Pack der 150ml Mini Coca-Cola Dosen aus 39ct/Dose plötzlich 49ct/Dose werden lassen. Über 25% Preissteigerung durch einmaliges handling. Umgerechnet überspitzt ergibt das bei Annahme von händischem entpacken 2er 12er Sets in 1min bei dementsprechend 2,40€ Preisplus mal 60 = Stundenlohn von 144€ 🙂 Natürlich wird Herr Edeka davon nicht alles seinen fleißigen Mitarbeitern durchreichen, aber auch die Hälfte ist noch stattlich für diese recht anspruchslosevolle Tätigkeit 😉 Ob ich mich zumindest auf 400€ mal bewerben soll… die wären ja schnell getan 🙂

pepsi MAX vs. Coca-Cola zero im Selbsttest

Pepsi oder Coke, Mc Donalds oder Burger King, Starbucks oder Woyton, Jacobs oder Melitta, Milka oder Ritter Sport, Nutella oder Nuspli, Adidas oder Nike, BMW oder VW, … wer kennt sie nicht die Fragen bei denen es für die meisten nur eine Antwort gibt. Ich habe mich auf Grund des besseren Preis-/Leistungsverhältnis nach langer Zeit mal wieder einer Pepsi gewidmet. Normalerweise bin ich seit Einführung bekennender Coca-Cola Zero trinker, wogegen ich mit Coca-Cola Light lange nichts anfangen konnte. Da nun aber wie gesagt die pepsi MAX – also das Synonym zur Coke zero – weit günstiger im Getränkemarkt war, bei grundlegend identischen Inhaltsangaben und Menge, habe ich mich entschieden davon ein paar Dosen mitzunehmen. Ich muss sagen ich bin positiv überrascht vom Geschmack und auch der Verträglichkeit was Kohlensäuregehalt oder das verwendete Aspartam angeht. Ich kann und möchte an der Stelle kein besser oder schlechter aussprechen, geschweige denn eine pro-/contra cola/aspartam Diskussion auslösen, aber für mich gilt wie immer: alles in Maßen, dann passt’s auch mit der Gesundheit. Entgegen dem positiven Aha-Effekt der MAX konnte ich übrigens der noch günstigeren Sinalco Cola-Light Variante nichts abgewinnen. Klarer Testsieger bleibt hier eh unangefochten die ALDI Süd Coke-Zero, die mir wie das Original schmeckt und mit 39ct für 1,5l unschlagbar günstig ist. Die Pepsi Dose 0,33 liegt bei 49ct und die Coke Zero bei 59ct. Aber wie immer gilt: check it selber out – oder eben nicht 😉

Coca-Cola freestyle Getränkeautomat

Hey, kennt ihr schon die fancy Getränkezapfsäulen von Coca-Cola? In UK habe ich sie mehrfach angetroffen, mal als Small Business Solution und mal im Professional Design, aber immer ist das Herzstück die Touchscreen Bedienoberfläche mit mehreren Ebenen. Angefangen von der Grundauswahl „all drinks“, „low/no calorie“, „caffeine free“ und „fruit flavoured“ geht es nach der ersten Selektion in die nächste Eben. Z.B. bei Wahl von „low/no calorie“ folgt als nächstes das Angebot von Coca-Cola zero über Fanta zero no bubbles (?!?) bis Dr. Pepper zero und bei Auswahl von letzterem gelangt man auf die dritte Ebene mit der Qual der Wahl zwischen Dr. Pepper zero, Dr. Pepper zero cherry und Dr. Pepper cherry vanilla. Sobald man in der letzten Auswahlebene das Symbol berührt beginnt das gewählte Getränk aus dem sich davor/darunter befindlichen Hahn zu strömen – also vorher Becher unterstellen 😉 Die Vielfalt der angebotenen Getränke hat mich wirklich überrascht und der Geschmackstest war durchaus positiv. Gerade um mal Neues zu probieren oder auch zu mischen eine feine Sache. Ich hoffe es wird auch bei uns in DE zukünftig flächendeckend ausgerollt und kann nur sagen: Check it out!