Schlagwort: Ferrero

Ferrero duplo / chocnut White

Aktuell scheint es ja trendy das alle Hersteller ihre Schokoriegel nun in weißer Schokolade herausbringen – quasi als Sommer Edition. Von Twix über Snickers bis Schokobons und duplo sind alle dabei. Lediglich Bounty, Mars und KinderCountry fehlen noch. Heute habe ich mal das weiße duplo Klassik und das duplo Chocnut probiert. Vorausgeschickt sei gesagt, dass ich grundsätzlich weiße Schokolade mag, was ja schonmal eine gute Grundvoraussetzung ist. Zucker und Fett-Werte brauchen wir bei diesen Produkten garnicht erst gucken, da sowieso „nicht empfehlenswer“ im Sinne einer gesunden Ernährung. Also direkt zum wichtigsten, dem Geschmack. Da muss ich sagen, das ich von dem duplo Klassik leider enttäuscht war, gerade vor dem Hintergrund des letzten Wow-Erlebnisses vom duplo Milchcreme noch konditioniert. Das duplo chocnut dafür gefällt mir besser, aber irgendwie auch „nur“ ganz gut. Der Wow-Effekt bleibt leider aus. Kaufen würde ich beides nicht nochmal, auch wenn ich grundsätzlich weiße Schokolade der Vollmilch bevorzuge, hier geht sich der Trend meines Erachtens nicht aus. Und es geht eh nichts über Bounty Zartbitter 🙂

tic tac Kaugummi jetzt im Handel

Heute habe ich bei Penny die neuen tic tac Kaugummi gefunden und gleich zum testen mitgenommen. Sie kommen in der klassischen tic tac Dose daher und auch die Form und Größe der einzelnen Dragees ist identisch. Ich habe die letzte Packung Melone erwischt sowie eine Packung Cassis wovon noch mehrere da waren. Preis lag bei 89ct je Packung. Inhalt je 36 Stück zuckerfreie Kaugummis. Nun zum Wichtigsten, dem Geschmack: super intensiv zu Beginn, dann langsam abflachend und nach ca. 20min kaum noch Flavor. Das sind – gerade für so ein „winziges“ Kaugummi – wirklich gute Werte wie ich finde und für unterwegs und zwischendurch ideal wie ich meine. Besonders positiv hat mich Melone überrascht, die ich schon fast liegenlassen wollte weil ich’s mir aromatisch so garnicht vorstellen konnte. Aber weit gefehlt, es ist super frisch und tasty! Von mir ein klares CHECK IT OUT!

Ferrero kinder Cards [NEU]

Schon wieder was Neues… kinder Cards beschreibt sich selbst als Waffel-Spezialität gefüllt mit feiner Magermilchcreme (41,5%) und Kakaocreme (38%). Enthalten sind 5×2 Kekse jeweils im Doppel verpackt. Eine Waffelseite ist mit Kakao und die andere hell aus Weizen. Innen eine Schicht Milchreme und eine etwas dünnere Schicht Kakaocreme. Die Waffeln sind dünn und knusprig, das Geschmackserlebnis wie wenn man einen Kinderriegel zwischen zwei Hostien (Oblaten) legen würde. Nicht typisch kinder, aber gefällt mir dennoch irgendwie ganz gut. Die Nährwerte sind so lala, „nur“ 12,3g ges. Fett auf 100g, aber 42,2g Zucker bei 510kcal.; Die Angaben „je Stück (12,8g)“ sind irreführend da m.E. niemand das Doppelpack aufreißt ohne beide darin befindlichen Kekse/Waffeln zu verputzen. Maximal teilt man mit jemandem oder verteilt es auf zwei Kinder. Wie dem auch sei, alles mit Maß bleibt Spaß, in dem Sinne: check it selber out of you like – if not, auch ok 🙂

Ferrero Pocket Coffe espresso im Test

Als Kaffeejunkie konnte ich der Verführung am Kassenregal nicht wiedersehen und musste die Ferrero Kaffe Pralinen testen. Die Inhaltsangaben sind nicht auf Stück dargestellt und zudem leicht irreführend in der Darstellung. De facto sind es 12,4g pro Stück, davon 19% Espresso und Kaffee-Extrakt = 2,35g, dies entspricht ungefähr einem zwanzigstel Espresso und damit ca. 5mg Koffein. Zum Vergleich, ein Espresso hat ungefähr 100mg Koffein, eine Tasse Kaffee 80mg ebenso eine 250ml Dose Flügelpower. Wer jetzt meint wenn er 20 Stück isst ist er wach … befürchte ich hat er vorher einen Zuckerschock ;-P Insgesamt enthält die Praline an die 60% Zucker, auf’s Stück gerechnet 7g was einem kleinen Kinderriegel entspricht, der (ebenfall Ferrero) eine identische Portionsgröße hat. Wenn man bedenkt das in der neuen WHO Richtlinie von 2014 nur noch 5% des täglichen Kalorienbedarfs aus Zucker bestehen sollten, ist mit einem Pocket schon mehr als 1/4 vom Tagesbedarf weg. Hui hui. Geschmacklich find ich’s ganz gut bis auf den Kristallzucker auf der Zunge, der wär mir aufgelöst – wie im richtigen Espresso – lieber. Ich denke wie immer und überall gilt: alles mit Maß bleibt Spaß 😉 In dem Sinne, try if you like and post your impression as a comment below 🙂

Joghurt-Schnitte von Ferrero im Geschmackstest

Milch-Schnitte, die kleine Milchmahlzeit, gibt es schon so lange ich denken kann. Genau genommen seit 1978. Nun hat Ferrero als Produkterweiterung die Joghurt-Schnitte eingeführt. Diese gibt es in den Geschmacksrichtungen Himbeer oder Zitrone. Das Design soll Frische und Leichtigkeit sowie Natur transportieren, ebenso wie die Werbung selbe Zielgruppe der Ernährungsbewußten mid-ager adressiert. Guckt man sich allerdings die Nährwertangaben mal genauer an und vergleicht dann mit der herkömmlichen Milch-Schnitte, muss ich sagen gibt es keinen wirklichen Grund eher eine Joghurt-Schnitte zu wählen, ausser wer tatsächlich den Geschmack lieber mag. Ansonsten liegen beide von kcal je Schnitte (108 vs 118), gesättigte Fette (3,8 zu 4,6) oder Zucker (9,2 zu 8,3) nahezu gleich auf (erster Wert = Joghurt-Schnitte, zweiter Wert = Milch-Schnitte). Daher lasst den Gaumen entscheiden und nicht das Marketing. Ich selbst bleibe bei der Old-school Variante, aber wie immer gilt: Check it selber out if you like!