nutella biscuits im Selbsttest [NEU]

Kennt ihr schon die neuen Kekse von und mit nutella? Nachdem inzwischen so ziemlich alle Schokoladenhersteller sowie auch Keksproduzenten ein entsprechendes Produkt im Portfolio haben hat sich nutella wohl gedacht was die können können wir auch und statt Kooperation auf eigene Herstellung gesetzt. Die Keksformen sind wie kleine Torteletts in welche nutella gegeben wurde und dann mit einem runden Keks obenauf belegt sind. Es erinnert ein wenig an Mürbeteig-Weihnachtskekse die man nach dem Selberbacken mit nutella bestreicht oder tunkt. In der schmalen Dose gut zu transportieren und die Finger bleiben i.d.R. Schokofrei, auch die Krümmelei hält sich in Grenzen. Also für alle nutella Geschmacksliebhaber sicher eine schöne Produkterweiterung und m.E. ein berechtigter Platz im Einzelhandelsregal. Check it out 🙂

Lindt Nuss-Nougat Creme im Vergleich und Selbsttest

Mit Überraschung stieß ich vor einigen Tagen im Lebensmittelfachgeschäft meines Vertrauens vor Kopf des Süßigkeitenregals auf eine Nuss-Nougat Creme als Brotaufstrich von Lindt. Von meiner Neugier getrieben musste ich mir das näher ansehen und zuerst verschlug es mir bei dem Preisschild die Sprache. 7,99€ für 210g. Ein Blick auf die Zutatenliste und „Nährwerttabelle“ ließ mich allerdings dafür positiv aufhorchen. Entgegen den üblichen Nuss-Nougat Cremes wird hier KEIN billiges PALMFETT verwendet und auch sonst gibt es viele kleine aber feine Unterschiede – hier im Vergleich zur Nährwerttabelle von Nutella je 100g:

  • 50% weniger gesättigte Fette
  • 10% weniger Zucker
  • 40% statt 13% Haselnüsse (!)
  • 60% mehr Eiweißanteil

Ich habe schon viele Cremes verglichen und getestet, von Nusspli über diverse Bio Sorten bis zu den Discounter Produkten, aber derart „gute“ Werte (immer auf die Rubrik der Ware bezogen) habe ich noch nirgends gesehen. Bei real,- sah ich nun das Glas im Angebot für 4,99€, also 28% Sale, da konnte ich dann dem Kauf statt geben und muss sagen, Geschmacklich eine glatte 1. Ich werde nun wohl zukünftig lieber seltener aber dafür „luxuriöser“ sündigen wenn es dann ein Schokostuten sein soll. Check it out!

nutella b-ready im Geschmackstest

Wahrscheinlich habt ihr auch schon irgendwo die – zumindest in Deutschland – neuen „Riegel“ namens b-ready von nutella gesehen. Nachdem mich bislang der hohe Preis von fast drei Euro für 6 Kekse von einer Verkostung abgehalten hat, habe ich nun beim aktuellen Angebot von Real zugeschlagen und für 1,59€ den Selbstversuch gewagt. Bei nutella ist es wie bei Cola, entweder man liebt oder hasst es. Es gibt viele sachliche Gründe dagegen, aber eben auch unsachliche dafür 😉 Und wer nicht gerad Gegenbeispielsortierer ist und auf Nusspli und Pepsi steht um sein Anderssein auszudrücken, der dürfte grundsätzlich mal interessiert sein was sich nutella da hat einfallen lassen. Die Ernüchterung stellte sich allerdings schnell ein, denn nach dem öffnen des ersten einzeln verpackten Riegels kam ein stumpfes Objekt zum Vorschein, in dem sich – wie sich nach dem ersten Biss herausstellte – eine Portion nutella und Nuss oder Mandelstückchen befand. Die äussere Hülle erinnerte mich an Hostien oder die billigen Eishörnchen. Pappig, geschmacklos, stumpf, laaangweilig. Da kann man besser nutella mit dem Löffel essen und sich die Füllmasse (Hülle) a la Bauschaum sparen. Schade, da hatte ich mir mehr erwartet… Check it out (oder auch nicht)!