Schlagwort: Penny

Chickenburger von Penny powered by Mike Mitchell’s

Diesmal aus der Rubrik „schnelle Küche“ die Hähnchen-Burger von Penny aus der Kühlung. 2 Stück einzeln verpackt je 150g für kleine 1,89€. Bestehend aus 53% Hähnchenfrikadelle, 37% Sesambrötchen und 10% Gouda. Nährwerte je Burger round about 300kcal, 4,5g gesättigte Fette, 3,9g Zucker und gesamt 28g Kohlenhydrate. Alles in allem also durchaus okay. Ich habe die obere Brötchenhälfte neben der unteren mit Frikadelle/Käse im Backofen für 15min bei 180Grad aufgebacken, dann mit Senf, Ketchup und Majo bestrichen und zusammengeklappt. Wer will kann noch nach belieben Salat, Gemüse oder Röstzwiebeln etc. zugeben. Und was soll ich sagen, iLike 🙂 Wirklich schmackhaft und eine schnelle sowie kostengünstige Alternative für die schnelle Küche. Ab sofort bereichert diese Option meine Palette an „Fast&CheapBUTlecker“ Gerichten und erfreut sicher auch Gäste und Kinder gleichermaßen 🙂

NEU: penny to go baguette im Selbsttest

Diesmal aus der Reihe „schnelle Küche“ habe ich die Baguettes von Penny getestet. Neben klassisch Käse/Schinken oder Salami/Käse gab es Hähnchen/Paprika für das ich mich entschieden habe. Das Ganze habe ich für 10min bei 180 Grad in meinen Mini Ofen gegegeben und danach geteilt auf einem Teller angerichtet. Der Duft war klasse und auch die Haptik passt. Schön knusprig cross. Der erste Biss war dann leider etwas enttäuschend, da statt erhoffter Frische und Leichtigkeit von Paprika und Hähnchen eher Gegenteiliges der Fall war. Vermutlich bedingt durch die Kombination von Remoulade und Röstzwiebeln war die Konsistenz und das Geschmackserlebnis des Belags sehr matschig und schwer. Generell im Großen und Ganzen ganz ok, aber beim nächsten mal probiere ich lieber mal die anderen Sorten und gebe ggf. noch etwas frische Tomate, Gurke oder Salat mit drauf. Keep you posted 🙂

Tischkicker von Penny für heimische Kurzweile im Selbsttest [4uniq.de]

Hey, diesmal was für die heimische Kurzweile von Penny: Table Top Kickertisch oder kurz gesagt, ein kleiner Tischkicker für daheim. Für 19,99€ habe ich nicht all zu viel an Qualität erwartet und so war es auch, der Aufbau zeigte schon die ersten Ungenauigkeiten was Passform und Verschraubungen angeht, die Anleitung hätte auch im Zeitungskiosk bei den Bestseller-Rätselheften stehen können, aber nach ca. 20min war der Kicker zusammengebaut und sollte zumindest für moderates bespielen erstmal ein wenig halten. Den Support über die auf dem Karton angegebene Internetseite www.4uniq.de habe ich direkt per Email kontaktiert, da von den vier Plastik-Griffen direkt zwei beim festziehen der Halteschrauben gebrochen bzw. eingerissen sind. Mal gespannt ob es hier Ersatz gibt. Lustigerweise erhielt ich prompt einen Autoreply von einer anderslautenden Emailadresse (milesgroup.eu), die besagte dass diese Dame nicht mehr für das Unternehmen arbeite und man sich in dringenden Fällen an Herrn xxx wenden solle. Diesem habe ich nun die Email weitergeleitet, mal abwarten. Die erste Testpartie ist für’s Wochenede geplant, Vorfreude und Skepsis halten sich noch die Waage. Keep you posted 🙂 Nachtrag: drei Tage nach o.a. Email lagen die Ersatzgriffe in meinem Briefkasten, von carromco.com (?) direkt auf Kulanz und ohne Probleme.

Crisp it von Choco’la aka Balisto von Penny

Als Balisto Freund kam ich nicht umher die Penny Variante Crisp it zu verkosten. 6 Riegel á 20g für 99ct ist schonmal ein Wort, fast nur halb soviel wie das Original. Von den Nährwertangaben etwas schlechter, was aber zu erwarten war, irgendwie muss ja gespart werden. Kommen wir zum Geschmackstest. Waldbeere geht garnicht, Cereal geht so, Müsli ist noch das Beste unter den Schlechten 😦 Leider totale Enttäuschung. Ich hätte es mir als Preis-/Leistungs Verfechter wirklich gewünscht dem Original ein ebenbürtiges Pendant entgegen zu stellen, aber weder Geschmack noch Konsistenz oder Geruch können da mithalten. Der Keks zu hart und zu bröselig, den Toppings fehlt die feine Abstimmung und der richtige Fruchtgeschmack, stattdessen künstliche Aromen für Gaumen und Nase ohne Ende. Puh, leider muss ich an dieser Stelle meinen Hut vor dem Original ziehen und sagen, manchmal muss es eben doch ein solches sein. Qualität vor Quantität solange sich nichts adäquates bietet 😉 In diesem Sinne, check it NOT out!

tic tac Kaugummi jetzt im Handel

Heute habe ich bei Penny die neuen tic tac Kaugummi gefunden und gleich zum testen mitgenommen. Sie kommen in der klassischen tic tac Dose daher und auch die Form und Größe der einzelnen Dragees ist identisch. Ich habe die letzte Packung Melone erwischt sowie eine Packung Cassis wovon noch mehrere da waren. Preis lag bei 89ct je Packung. Inhalt je 36 Stück zuckerfreie Kaugummis. Nun zum Wichtigsten, dem Geschmack: super intensiv zu Beginn, dann langsam abflachend und nach ca. 20min kaum noch Flavor. Das sind – gerade für so ein „winziges“ Kaugummi – wirklich gute Werte wie ich finde und für unterwegs und zwischendurch ideal wie ich meine. Besonders positiv hat mich Melone überrascht, die ich schon fast liegenlassen wollte weil ich’s mir aromatisch so garnicht vorstellen konnte. Aber weit gefehlt, es ist super frisch und tasty! Von mir ein klares CHECK IT OUT!

Königsberger Klopse von Kaufmann’s im Selbsttest [Penny]

Heute was aus der Reihe „schnelle Küche“: Königsberger Klopse in feiner Kapernsauce auf Kartoffelschiffchen und dazu gelbe Wachsbrechbohnen in Balsamico/Olivenöl/Salz/Pfeffer Dressing. Warenwert ungefähr 4€ gesamt. Arbeitsaufwand dank Fertig-Klopsen vom Penny (2,29€) rund 10min für Kartoffeln schälen, schneiden und aufsetzen, Klopse im Topf auf den Herd und das Glas Bohnen abgeschüttet in eine Schüssel und mit dem in einem separaten Schälchen angerührten Dressing begießen. Alles muss dann kochen/ziehen/erwärmen und sollte ab und zu mal umgerührt werden. Nach ca. 20min ist dann alles servierfertig. Also gesamt round about 30min für ein schmackhaftes essen für gut zwei Personen, ggf. mit Kind – wobei ich keins kenne das Kapern mag 😉 Die Klopse von Kaufmann’s habe ich bei Penny gefunden und sind wirklich super von Geschmack, Konsistenz, Inhaltsstoffen und Preis-/Leistung. Via Klick auf das Bild kommt ihr auf das Produkt bei einen Internetshop falls ihr mehr Infos sucht, allerdings kostet es dort fast doppelt soviel. Wer es also mal selbst kosten will hält ggf. besser auch nach/bei Penny oder Netto Ausschau. Enjoy your meal everyone!

Cidre von Penny im Geschmackstest

Die Franzosen wissen wie Apfelschorle noch besser schmeckt, nämlich mit einem kleinen bißchen Alkohol (2,5%) 😉 Cidre ist eines der wenigen alkoholischen Getränke bei denen ich gerne mal ein Glas oder auch zwei trinke 🙂 Diesmal habe ich bei Penny welchen im Aktionsregal gesehen und musste ihn für 1,29€ mitnehmen. Normalerweise gibt es hier auch Unterscheidungen ähnlich denen von Wein, also Lieblich, Medium, Trocken. Hier steht nur „mild“, also auf zur Verkostung. Was soll ich sagen … trinkbar, aber nicht so dolle lecker wie erhofft 😦 Die Symbiose von Apfel/Wein ist nicht sehr gelungen und ein Geschmacks-Loch zwischen Gaumenpräsenz und Abgang stört. An die Feinheit der Geschmacksnuancen z.B. des jährlichen ALDI Angebots – um im Discounterkontext zu bleiben – kommt er leider um Längen nicht ran. Daher diesmal kein Daumen hoch von mir – aber Geschmack ist ja nicht streitbar ;-P Cheers!

Porridge am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen

Hmmm, wie das duftet. Entweder man liebt es oder man hasst es… Porridge, oder auf Deutsch Haferschleim. Für die schnelle Küche habe ich bei Penny die Fertigmischungen gefunden: Einfach eine der vier Portionspackungen entnehmen, in eine Schüssel geben, 150ml kochendes Wasser drauf, umrühren, 3min quellen lassen, umrühren und genießen 🙂 Erhältlich in verschiedenen Varianten, von klassisch über Beere bis Apfel/Zimt. Da freut man sich schon auf das Aufstehen und beginnt den Tag mit einem Lächeln 😉 PS: Eine Portion hat ca. 215g bei 275kcal und 18g Zucker. Enjoy your meal.

Möhreneintopf wie von Oma … ähhh, Penny :-)

Am Wochenende gab es mal wieder etwas gekochtes, und zwar einen guten Möhreneintopf mit zartem Schweinefleisch und feinem Sellerie. Diesmal aber nicht wie sonst selbst gemacht sondern aus der Kühltheke von Penny heat & eat im Plastikschlauch. 500g für nur 1,29€ ist mehr als fair und neben Möhreneintopf gibt es noch Erbsensuppe, Linseneintopf sowie Kartoffelsuppe. Erwärmt in sekundenschnelle im Keramiktopf auf Einplatteninduktion kam der Moment der Wahrheit zur Verkostung flux und was soll ich sagen. Angetreten mit Skepsis, Abgang mit Chapeau… selten in Mittagskantinen für mehr Euro besser gegessen. Für den schnellen warmen Lunch absolut eine Alternative und in meiner Büroküche ab sofort öfter vorzufinden. Check it out!