Schlagwort: Rieker

Zehensteg oder Kreuzriemen – Sommersandalen von Rieker

Sommer = Sandalenzeit 🙂 Eine der ältesten Schuhformen mit sechs verschiedene Schaftvarianten, die ihren Ursprung in verschiedenen Kulturen beziehungsweise Weltregionen haben. Die Schrägriemensandale stammt ursprünglich aus Schwarzafrika, die Kreuzriemensandale aus Südamerika, die Zehenpflocksandale aus Indien, die Bäckersandale (weitgehend geschlossener Schaft mit schlitzartigen Durchbrüchen) wurde in Europa entwickelt und die Zehenring- bzw. Zehenstegsandale (in der Art des Flip-Flop aus Kunststoff seit Beginn des 21. Jahrhunderts besonders beliebt) ist auf Ägypten und Japan (Geta, Zōri) zurückzuführen. Die Querriemensandale (bekanntes Beispiel die Gymnastiksandale) stellt auch eine Grundform der Sandalen dar. (Quelle Wikipedia) Ich selbst bin großer Freund der Rieker Modelle auf Grund der guten Verarbeitung, den gewählten Materialien, der Passform, dem richtigen Fußbett mit vernünftiger Laufsohle, sowie dem gesamten Preis-/Leistungsverhältnis bei ca. 30-40€. Sie halten Jahrelang und geben einen sicheren Halt, auch auf unbefestigten Wegen. If you like – check it out 🙂

Rieker, made my day (or foot)

Auch bei Schuhen gilt für mich wie überall die Maßgabe das beste Preis-/Leistungsverhältnis zu finden. Einen Blick wert sind dabei insbesondere die Modelle der Kollektion „Derby“ von Rieker (gegründet 1874 in der Schweiz). Sie bestechen durch ihre Leichtigkeit, Schockabsorbation sowie Platz für den Vorderfuß trotz sportlichen Designs. Somit auch für Spreiz- oder Plattfußindianer bequem zu tragen 😉 Gerade die Mischung aus sportlich und elegant gefällt mir gut. So kann man die Schuhe super zur Jeans, aber ebenso auch zur Chino oder gar Anzughose anziehen. Die Verarbeitung ist überdurchschnittlich und bei Reklamationen wird Kulanz groß geschrieben. Neben trendigen Sneakern und funktionalen Tretern eine schöne Bereicherung des Portfolios meines Schuhschranks für Business und Privat. Check it out – or even not 🙂